Breitensport

[et_pb_section bb_built=“1″][et_pb_row][et_pb_column type=“4_4″][et_pb_text _builder_version=“3.0.71″ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“]

Die Breitensportler benützen den Schlitten oder den Freizeitrodel für gelegentliche Fahrten auf Schlittelbahnen und -pisten. Sie bewegen sich körperlich gerne in der frischen Luft. Schlitteln oder Rodeln ist eine Alternative zu den übrigen Wintersportarten. Sie nutzen die Einfachheit der Geräte und schätzen vielleicht auch die sympathische Bescheidenheit, die viele Schlittler und Rodler auszeichnen.

[/et_pb_text][et_pb_image admin_label=“Quelle: MC-Skorpion “ _builder_version=“3.0.71″ src=“https://rodelverband-naturbahn.ch/wp-content/uploads/2018/01/schlitteln_davos_gruppe.jpg“ show_in_lightbox=“off“ url_new_window=“on“ use_overlay=“off“ sticky=“off“ align=“center“ always_center_on_mobile=“on“ border_style=“solid“ force_fullwidth=“off“ /][et_pb_text _builder_version=“3.0.71″ background_layout=“light“ text_orientation=“left“ border_style=“solid“]

Sie hegen keine grossen sportlichen Ziele in seinen Tun und nehmen ab und zu an Volksschlittenrennen teil. Dort werden in der Regel nur starre Schlitten zugelassen, welche ja nicht Sportgeräte im eigentlichen Sinne sind, sondern Transportgeräte.

Wechseln die Breitensportler ihr Gerät und entscheiden sich für einen spursicheren und aktiv lenkbaren Rodel, können sie im Nu den wahren Gehalt des Schlittelns erkennen und auskosten. Damit wird aus den wenig ambitionierten Breitensportschlittler vielleicht rasch einige vergnügte Rodler mit gewissen Leistungsambitionen.

[/et_pb_text][/et_pb_column][/et_pb_row][/et_pb_section]