Seite auswählen

Frutigen war am 19. August der Austragungsort der Rollenrodel-Schweizermeisterschaft, welche dieses Mal in das bekannte alljährliche Seifenkistenrennen integriert wurde. Rodlerinnen und Rodler aus dem Berner Oberland, dem Raum Zürich, der Innerschweiz und dem Tessin nahmen daran teil, ebenso einige Gäste aus Neusatz, Baden-Württemberg, wo am 25./26. August die Europameisterschaft stattfinden wird. Die Wetterbedingungen waren optimal, erst während der Rangverkündigung setzte heftiger Regen ein und bot ein wenig Abkühlung. Auch wenn das Rodeln auf den Zuschauer etwas dynamischer wirkte als das Pilotieren von Seifenkisten, waren letztere in der Regel um einige Sekunden schneller. Der SRC Grindelwald dominierte diese Schweizermeisterschaft regelrecht und konnte in fast jeder Kategorie einen Schweizermeister bzw. eine Schweizermeisterin ausweisen. Besonders erfreulich war die Teilnahme zahlreicher Schülerinnen und Schüler aus Grindelwald und der Innerschweiz, von denen einige erst diesen Sommer angefangen haben, auf asphaltierten Strassen zu rodeln.

In der Kategorie «Mädchen Jahrgang 2009 und jünger» gewann Seline Wyss aus Grindelwald vor Lea Coldebella aus Geuensee, Luzern. Den Schweizermeistertitel der Knaben in dieser Kategorie gewann Lea Coldebellas Bruder Ben konkurrenzlos. Bei den Mädchen der Jahrgänge 2005 bis 2008 gewann die Deutsche Michelle Armbruster vor Chantal von Allmen aus Grindelwald. Bei den Knaben dieses Jahrgangs fuhr Cédric Armbruster vom Weissen Blitz Neusatz auf den 1. Platz vor Fabio Steiger vom SF Geuensee.

Den Schweizermeistertitel in der Juniorenkategorie holte sich Silvano von Allmen vor Simon Almer und dessen Bruder Marco – ein ganzes Grindelwalder Podest. In der allgemeinen Herren-Klasse gewann Daniel Moser vor dem Deutschen Niko Hörth und seinem Teamkollegen Jérôme Almer aus Grindelwald. Die Herren-Altersklasse 1 + 2 wurde zusammengelegt. Albert Steffen vom SRCG gewann diese vor dem Innerschweizer Reto Coldebella (SF Geuensee) und Michael Ammann, ebenfalls SRC Grindelwald. In der Herren-Altersklasse 3 entschied Alexander Kräuchi vom Rodelteam Calanca das Rennen für sich vor Albert Almer (SRC Grindelwald) und Stefan Krug vom Team Weisser Blitz Neusatz. Schweizermeisterin wurde die Grindelwaldnerin Natacha Amacher vor Judith Kräuchi vom Rennteam Calanca.

Auch den Doppelsitzerbewerb machten drei Grindelwalder Gespanne unter sich aus. Es gewann die Paarung Albert Steffen/Jessica Stiehl vor Daniel Moser/Silvano von Allmen und dem Brüderpaar Simon und Marco Almer. Einsitzer-Schweizermeister über alle Kategorien wurde abermals Albert Steffen.
Rangliste

Bericht: Ammann Michael